Was sonst noch 2017 los war

Was sonst noch 2017 los war

Viel zum Angeln bin ich 2017 leider nicht gekommen, von März bis September war ich mit der Fliegenrute einige wenige Male an der Mur unterwegs - hauptsächlich im Umkreis von Kleinstübing und in der Restwasserstrecke Peggau. Christian begleitete mich am 16.03.2017 mit einer Patenkarte an die Mur und fing beim Auftakt in die Forellensaison einen Huchen auf Nymphe.

Die nächsten beiden Fotos zeigen entnommene Besatzforellen im Frühjahr 2017 aus dem Revier Mur Nord des AFV Graz.

Gewässer außerhalb meines Hausgewässers Mur im Raum Graz hatten wir 2017 nur 3 befischt. Die Raab im Revier der ÖFG 1880 bei St. Ruprecht als Geburtstagsbegehung von Christian, die Kleine Drau in Kärnten und die Gmundner Traun Anfang November. Die Kleine Drau im Raum Völkermarkt war im Vergleich zu vor einigen Jahren bescheiden zu fischen, die Raab der ÖFG 1880 ist in Ordnung, im Sommer ordentlich zugewachsen, aber recht natürlich - mir hat es Spaß gemacht. Die Gmundner Traun war am 05.11.2017 ein Highlight im goldenen Herbst bei 20 ° C Lufttemperatur.

Im Dezember schaffte ich es dann wieder 5 × zum Huchenfischen für 2 -3 Stunden pro Ausflug und hab das Momentum des Jahresanfangs 2017 wieder nahtlos aufgenommen - wieder ungewöhnlich oft Kontakt mit Huchen und wieder keinen gelandet.

Liebe Grüße

Peter

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Kommentare deaktiviert