zackzack

zackzack

Die Webseite von Peter Pilz ist unter www.zackzack.at online und – wie könnte es anders sein – es finden sich bereits zahlreiche Beiträge über das Grazer Murkraftwerk darunter.

Herr Pilz wurde wahrscheinlich schon mit vielen Attributen bedacht, unbestritten erscheinen mir seine Qualitäten als Aufdecker und hartnäckiger, aber fairer „Wadlbeißer“. Und er ist, da bin ich ganz sicher, eine Bereicherung für die Demokratie Republik Österreich.

Das das Thema Grazer Murkrafwerk nicht vergessen wird, macht Hoffnung, auch wenn der Schaden für den Fluss und die Grazer Bevölkerung schon angerichtet ist, könnte eine – falls an den zahlreichen Gerüchten etwas dran wäre – gegebenenfalls auch juristische Aufarbeitung der „Causa Murkraftwerk Graz Puntigam“ der politischen Hygiene gut tun und Nachahmer abschrecken. „Schelmische Zungen“ behaupten nämlich, ganz vom Süden aus betrachtet wäre Graz „Nord-Balkan“.

Erzengel Michael stürzt die abtrünnigen Engel, Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie. Auch in Wien lebend, vergisst man die Heimat nicht.

Quelle Titelbild: https://zackzack.at/wp-content/uploads/2019/10/GRAZ_aufmacher_1500x670.jpg. Zu redaktionellen Zwecken verwendet.

Kommentare deaktiviert